Vor Augen von Schülern: Frau von U-Bahn getötet!

Vor den Augen von 12-jährigen Schülern wird eine US-Amerikanerin (63) von einer U3 getötet. Der Freund (67) wollte die Touristin noch aus den Gleisen ziehen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Nothalt! Immer wieder kommt es zu schrecklichen Unfällen im Gleis bei U-Bahn und S-Bahn.
dpa Nothalt! Immer wieder kommt es zu schrecklichen Unfällen im Gleis bei U-Bahn und S-Bahn.

Vor den Augen von 12-jährigen Schülern wird eine US-Amerikanerin (63) von einer U3 getötet. Der Freund (59) wollte die Touristin noch aus den Gleisen ziehen.

München - Schreckliches Drama am Sendlinger Tor! Eine Frau wird gegen 9.45 Uhr am Dienstagvormittag von einer U-Bahn am Bahnsteig U3 und U6 erfasst und getötet!

Wie kam es zu dem Horror-Unfall?

Die 63-Jährige auf Florida hatte ihre Augen auf die Anzeigetafel über dem Bahnsteig gerichtet und war dabei langsam rückwärts gegangen, wie die Polizei informiert. Dabei hatte sie offenbar nicht bemerkt, dass sie sich in lebensgefährlicher Weise der Bahnsteigkante näherte. Dann das dramatische Unglück: Unmittelbar bevor ein Zug der Linie U3 in den Bahnhof Sendlinger Tor einfährt, stürzt die US-Amerikanerin ins Gleis!

Ihr 59-jähriger Begleiter versuchte noch vergebens, die Frau an den Händen aus dem Gleisbett zu ziehen aber zu spät! Die U6 klemmte die Frau zwischen Triebwagen und Bahnsteigkante ein. Die 63-Jährige starb noch an der Unfallstelle.

Besonders tragisch: Eine Gruppe von fünf Schülern, die auf einem Vereinsausflug waren, stand in unmittelbarer Nähe zum Unglücksort am Bahnsteig. Die etwa 12-Jährigen Schülern mussten den schrecklichen Unfall mit den Augen verfolgen. Insgesamt vermerkt die Polizei etwa 15 Zeugen.

Nach dem Unfall war der U-Bahnhof Sendlinger Tor etwa für zweieinhalb Stunden gesperrt. Der 59-Jährige wird derzeit im amerikanischen Generalkonsulat betreut. Auch der U-Bahn-Fahrer (36) sowie die 15 Zeugen werden betreut.

Bis etwa 10.40 Uhr war der Bereich U3 und U6 am Sendlinger Tor gesperrt. Es kommt aber noch immer zu Behinderungen.

Die MVG informieren: "Wegen eines Notarzteinsatzes kommt es bei den U-Bahnlinien U3 und U6 derzeit zu erheblichen Behinderungen im Betriebsablauf. Bitte achten Sie auch auf Zugzielanzeigen und Lautsprecherdurchsagen. Ein SEV mit Ersatzbussen vom Marienplatz über Sendlinger Tor zum Goetheplatz und zurück ist eingerichtet"

 

 

Lesen Sie hier: Allach: 50-Jähriger von S-Bahn überrollt und getötet!

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren