Verkehrsunfall in Laim: 80-jähriger Fußgänger wird von Auto erfasst

Ein junger Autofahrer hat bei einem unerlaubten Wendemanöver einen Passanten erfasst. Der Fußgänger wurde dabei schwer verletzt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Der Passant wurde nach dem Unfall in ein Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)
Der Passant wurde nach dem Unfall in ein Krankenhaus gebracht. (Symbolbild) © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Laim - Am Sonntagabend hat ein Autofahrer bei einem verbotenen Wendemanöver einen 80-Jährigen Passanten erfasst.

Wie die Polizei berichtet, war der 22-Jährige gegen 19 Uhr mit seinem Pkw auf dem Laimer Platz stadtauswärts unterwegs, als er versuchte, an einer Buswendeschleife verbotenerweise zu wenden. Dabei erfasst er frontal einen 80-jährigen Mann, der die Fahrbahn im Bereich der Buswendeschleife überquerte.

80-Jähriger bricht sich Sprunggelenk

Der Passant stürzte und brach sich das Sprunggelenk. Er wurde daraufhin in Begleitung eines Notarztes zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Am Pkw entstand kein Sachschaden. Für die Zeit der Unfallaufnahme kam es zu leichten Verkehrsbeeinträchtigungen im Bereich der ÖPNV. 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren