Verkehrsumleitungen am Wochenende

Am Freitag um 16 Uhr fällt der Startschuss für das 21. Streetlife-Festival. Dabei kommt es zu mehreren Verkehrsänderungen auf der Leopold- und Ludwigsstraße.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Nächstes Wochenende ist im Viertel mit dem Streetlife Festival und dem Corso Leopold ganz schön was los.
AZ Nächstes Wochenende ist im Viertel mit dem Streetlife Festival und dem Corso Leopold ganz schön was los.

Am Freitag um 16 Uhr fällt der Startschuss für das 21. Streetlife-Festival. Dabei kommt es zu mehreren Verkehrsänderungen auf der Leopold- und Ludwigsstraße. Sehen Sie hier eine Übersicht der Umleitungen.

Schwabing/Maxvorstadt - Am 29. und 30. Juni 2013 gehören die Münchner Leopold- und Ludwigstraße wieder ganz den Fußgängern. Im Bereich zwischen Odeonsplatz bis hin zur Herzogstraße kommt es durch die Veranstaltungen zu diversen Verkehrsänderungen.

Alle Gäste werden gebeten, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, mit dem Fahrrad oder zu Fuß zu kommen.

Fahr- und Parkverbot im Veranstaltungsbereich: Die Ludwig- und Leopoldstraße im Bereich Odeonsplatz bis hin zur Herzogstraße wird von Samstag, 29. Juni, ab 11.30 Uhr für den Rad- und Autoverkehr gesperrt. Ebenso wird die Akademiestraße zwischen Ludwig- und Ainmillerstraße im gleichen Zeitraum gesperrt. Ab Montag, 1. Juli, um etwa 3 Uhr, nach Beendigung der Abbau- und Aufräumarbeiten wird dieser Bereich wieder für den Auto- und Fahrradverkehr freigegeben sein. An allen Straßen östlich des Bereichs zwischen Odeonsplatz- und Herzogstraße kann es während der Veranstaltungszeit zu veränderten Einbahnregelungen kommen, teilt die Stadt mit.

Halteverbote: Im Rahmen des Streetlife-Festivals / Corso Leopold gilt ein Halteverbot von Samstag, 29. Juni, 11 Uhr bis Montag, 1. Juli, 3 Uhr in verschiedenen Bereichen rings um die Veranstaltung. 

Aufhebung bzw. Umkehrung der Einbahnregelungen: Um den Anliegern, insbesondere östlich des Veranstaltungsbereiches trotz Sperrung der Ludwig- und Leopoldstraße die Einfahrt in die umliegenden Gebiete zu ermöglichen, werden die östlich und westlich des Veranstaltungsbereichs bestehenden Einbahnregelungen geändert:

Aufhebung der Einbahnregelung: a) Ohmstraße zwischen Leopold- und Kaulbachstraße b) Giselastraße zwischen Leopold- und Kaulbachstraße c) Trautenwolfstraße zwischen Leopold- und Dillisstraße d) Hohenzollernstraße zwischen Wilhelm- und Leopoldstraße e) Adalbertstraße zwischen Amalien- und Ludwigstraße f) Schackstraße g) Rheinbergerstraße.

Umdrehung der Einbahnregelung: Beichstraße.

Taxistände: Folgende Taxistände werden von 29. Juni 11 Uhr bis 1. Juli 3  Uhr aufgehoben: Leopoldstraße Westseite, nördlich Akademiestraße Leopoldstraße Westseite, nördlich Franz-Joseph-Straße Leopoldstraße Ostseite, nördlich Franzstraße vor Karstadt Odeonsplatz

Dafür werden temporäre eingerichtet: Franz-Joseph-Straße Südseite, Höhe Leopoldstraße 19 Leopoldstraße Westseite, nördlich Herzogstraße, Höhe Leopoldstraße 65-71 Linienbusverkehr: Die Buslinien 53, 54, 100, 154, N40, N41, N43 und N44 werden während der Dauer der Veranstaltung umgeleitet. Bitte die Aushangfahrpläne beachten.

Sollte es trotz der sorgsamen Organisation rund um Streetlife-Festival und Corso Leopold Anlass für Beschwerden geben, steht das Beschwerde-Telefon der Polizei- Inspektion 13 auch während der Veranstaltungen unter der Rufnummer 089-36056-0 zur Verfügung. 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren