Vandalen wüten in Fahrradkeller

In einem Fahrradkeller am Pasinger Bahnhofsplatz wüteten am Dienstag mehrere Jugendliche und zerstörten Fahrräder und Fahrradständer.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die jugendlichen zerstörten mehrere Fahrräder und Fahrradständer. (Symbolbild)
dpa Die jugendlichen zerstörten mehrere Fahrräder und Fahrradständer. (Symbolbild)

München - Der erste, der den Vandalismus in dem Fahrradkeller bemerkte, war ein 45-jähriger Münchner, der sein Rad in dem Fahrradkeller geparkt hatte. Als er es holen wollte, musste er feststellen, dass es extrem beschädigt war: Die beiden Räder waren verbogen und die gesamte Beleuchtungseinrichtung zertrümmert. Aber nicht nur sein Fahrrad, sondern auch diverse weitere Fahrräder, sowie Fahrradständer waren in Mitleidenschaft gezogen worden.

Die Polizei registrierte später 14 beschädigter Fahrräder und 20 verbogene Fahrradständer.

Lesen Sie hier: Täter beißt Frau in die Wange - Sexueller Übergriff auf 27-Jährige

Videoüberwachung überführt die 14-16-jährigen

Weil der Fahrradkeller videoüberwacht ist, war es für die Polizei relativ leicht die Täter zu identifizieren: Vier Jugendliche im Alter von 14 und 16. Nachdem Polizeibeamte die Jugendlichen zu Hause aufgesucht hatten, räumten sie räumten sie in ihren Vernehmungen die Tat teilweise ein.

Lesen Sie hier: Schwer verletzt: 18-Jährige prallt mit BMW gegen Baum

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren