Unterm Hauptbahnhof geht's weiter

Die Modernisierung des U-Bahnhofs ist in eine neuen Phase getreten: Jetzt ist das Sperrengeschoss im Osten gesperrt, das im Westen wieder offen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die in der Grafik braun angelegten Flächen werden ab kommender Woche saniert; die grünen Flächen sind vorläufig fertig.
SWM/MVG Die in der Grafik braun angelegten Flächen werden ab kommender Woche saniert; die grünen Flächen sind vorläufig fertig.

Ludwigsvorstadt - Die Umbauarbeiten im Zwischengeschoss des U-Bahnhofs Hauptbahnhof unter dem Bahnhofplatz machen sichtbare Fortschritte: In der kommenden Woche schließen die Stadtwerke und die MVG die Sanierung und Modernisierung im westlichen Bereich vorläufig ab. Der dort gelegene Übergang zum Sperrengeschoss der S-Bahn kann dann wieder genutzt werden.

Fahrgäste und Nutzer des Bauwerks können dann auch in diesem Areal einen – zunächst noch unvollständigen – Eindruck vom künftigen Erscheinungsbild des neu gestalteten Zwischengeschosses erhalten.

Dazu zählen der neue Boden, neue Wand- und Deckenverkleidungen, eine neue Laden-Front, die raumhohe Milchglasfassade der späteren Lichtwand sowie Info-Vitrinen und Ticket-Automaten.

Mit Ausnahme der Bodenplatten ist jedoch noch alles im Rohbau oder nur provisorisch fertig (darunter auch die Beleuchtung). Der aktuelle Zustand stellt daher nur einen Zwischenstand dar; das künftige, neue Erscheinungsbild ist noch nicht komplett.

Die Wanderbaustelle zieht derweil auf die Ostseite des Zwischengeschosses weiter. Dieser Umzug wird einige Tage in Anspruch nehmen. Weiterhin gesperrt bleibt einer von zwei Aufgängen zur Schützenstraße, denn dieser wird bis zum Abschluss der Modernisierung für die Belieferung der Baustelle und den Abtransport von Abbruchmaterial benötigt.

MVG-Chef Herbert König: „Wir sind mit diesem komplexen Bauprojekt bisher im Zeit- und Kostenplan; auch die Fugensanierung an der Außenseite des U-Bahnhofs läuft planmäßig. Die Münchner sowie die Besucher, die durch die Baustelle an diesem zentralen Umsteigeknoten zwangsläufig Behinderungen hinnehmen müssen, können sich auf ein attraktives Sperrengeschoss mit einem hochmodernen MVG-Kundencenter freuen.“

Der Umbau am Hauptbahnhof läuft noch bis Anfang 2014. Allein die Modernisierung kostet rund 20 Millionen Euro.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren