Ungewöhnlicher Adventskalender in München: 24 Türchen an der U-Bahn-Station Silberhornstraße in Giesing

Weihnachtsstimmung in München. Das gibt's nicht nur beim berühmten Christkindlmarkt am Marienplatz. Sondern auch an dieser (nicht geheimen) Stelle.
| ah
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
... denn dieses Plakat bietet Platz für 24 Gedichte, so die Idee.
5 ... denn dieses Plakat bietet Platz für 24 Gedichte, so die Idee.
... denn dieses Plakat bietet Platz für 24 Gedichte, so die Idee.
www.poesiebriefkasten.de 5 ... denn dieses Plakat bietet Platz für 24 Gedichte, so die Idee.
www.poesiebriefkasten.de 5
Schon zum dritten Mal organisieren die Veranstalter den "Poetischen Adventskalender" in der Giesinger U-Bahn.
www.poesiebriefkasten.de 5 Schon zum dritten Mal organisieren die Veranstalter den "Poetischen Adventskalender" in der Giesinger U-Bahn.
So entsteht der "Poetische Adventskalender", den der Münchner Verein "Poesieboten" in Giesing schon zum dritten Mal organisiert.
5 So entsteht der "Poetische Adventskalender", den der Münchner Verein "Poesieboten" in Giesing schon zum dritten Mal organisiert.

Weihnachtsstimmung in München. Das gibt's nicht nur beim berühmten Christkindlmarkt am Marienplatz. Sondern auch an dieser (nicht geheimen) Stelle in der U-Bahn.

Giesing - Es gibt die Christkindlmärkte in München, um in Weihnachtsstimmung zu kommen (wer sich den Glühwein leisten mag). Oder natürlich den klassischen Schoko-Adventskalender (etwas Süßes geht schließlich immer). Ein wenig außergewöhnlicher ist die Aktion mit den 24 "Türchen", die sich der Verein "Poesieboten" in Giesing ausgedacht hat: Dort, in der Schalterhalle der U-Bahn-Station Silberhornstraße, gibt's vom 4. bis 28. Dezember jeden Tag ein kleines Gedicht zu lesen (schräg gegenüber dem Lift).

Poetischer Adventskalender in Giesing: Plakat für Gedichte in der U-Bahn-Station

Das Plakat soll den Passanten "als poetischer Adventskalender" dienen, so die Veranstalter vorab, die die Aktion im Dezember schon zum dritten Mal organisieren. "Täglich füllt sich hier eines der 24 freien Felder mit frischer Lyrik, von einem Poeten oder einer Poetin des Poesiebriefkastens selbst gedichtet und mit der Hand hineingeschrieben." 

Verschaffen soll's den Passanten eine "kurze geistige Verschnaufpause vom Alltagstrott" bis hin zum "lyrischen Kopfkino". Und wer weiß, so die Veranstalter, "vielleicht wird mancher Lesende selbst zum Dichten angeregt". Sprich, auch sie können ihre Gedanken in die vorhandenen "Freifensterl" eintragen oder gern dazu kleben, so die Idee.

So entsteht der "Poetische Adventskalender", den der Münchner Verein "Poesieboten" in Giesing schon zum dritten Mal organisiert.
So entsteht der "Poetische Adventskalender", den der Münchner Verein "Poesieboten" in Giesing schon zum dritten Mal organisiert.

 

Poetischer Adventskalender in Giesing: Nikolaus-Aktion am 5. Dezember

Noch eine kleine Überraschung haben die Macher des "Poetischen Adventskalenders" in Giesing angekündigt: Zum offiziellen Start der Aktion am 5. Dezember schaut dort zwischen 17 und 18 Uhr der Nikolaus vorbei und verteilt für Gedichte, heißt es in der Ankündigung. Die ersten Poesietürchen werden "gefüllt und vorgelesen". Wer möge, könne vor Ort auch ein eigenes Gedicht vortragen oder anheften.

 

Münchens neuer Christbaum am Marienplatz: Ja, er steht!

 

 

Lesen Sie hier Winter-Tollwood 2018: Los geht's auf der Theresienwiese!

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren