Unerlaubte Einreise mit Güterzug aus Verona

Die Bundespolizei hat vier Personen aufgegriffen, die mit einem Güterzug unerlaubt nach Deutschland eingereist waren. Unter ihnen ist auch ein siebenjähriges Kind. 
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Vier Nigerianer reisen mit einem Güterzug aus Verona unerlaubt in die Bundesrepublik ein.
imago Vier Nigerianer reisen mit einem Güterzug aus Verona unerlaubt in die Bundesrepublik ein.

Haidhausen - Mitarbeiter der Deutschen Bahn (DB) informierten am frühen Mittwochmorgen die Bundespolizei über betriebsfremde Personen am Güterbahnhof Ost. Vor Ort griffen die Beamten dann vier Nigerianer auf, die sich auf einem Güterzug aus Verona befanden. Unter ihnen war auch ein erst sieben Jahre altes Kind. 

Trotz anhaltender Minustemperaturen waren bei den illegal einreisendenen Personen jedoch keine gesundheitlichen Einschränkungen erkennbar. Im Bahnverkehr kam es durch den Aufgriff zu keinerlei Beeinträchtigungen. 

Die vier Afrikaner befinden sich nun in Obhut der Bayerischen Landespolizei.


Anmerkung der Redaktion: Da bei dieser Thematik erfahrungsgemäß nicht mit einer sachlichen Diskussion zu rechnen ist, sehen wir uns leider gezwungen, die Kommentarfunktion für diesen Beitrag zu deaktivieren.

Lesen Sie hier weitere Geschichten aus München

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren