U-Bahn Innsbrucker Ring: 12-Jähriger fällt vor einfahrende U-Bahn

Eine riesige Portion Glück hat ein Zwölfjähriger, der am Innsbrucker Ring vor die einfahrende U-Bahn fällt. Intuitiv handelt er richtig. 
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein 12-Jähriger fiel direkt vor die einfahrende U-Bahn.
dpa Ein 12-Jähriger fiel direkt vor die einfahrende U-Bahn.

Berg am Laim - Diese Situation hätte auch anders ausgehen können. Ein zwölfjähriger Junge war am Freitagmittag gegen 13:30 Uhr mit seiner großen Schwester auf dem Bahnsteig der U-Bahn-Haltestelle Innsbrucker Ring unterwegs. Plötzlich stolperte er. Ausgerechnet in diesem Moment fuhr eine U-Bahn ein. 

Der Junge fiel kurz vor dem einfahrenden Zug auf die Gleise und rollte sich intuitiv in den Rettungstunnel. Der Fahrer der U2 leitete sofort eine Vollbremsung ein. Ein Feuerwehrmann befand sich in der U-Bahn. Er ging sofort zu dem Jungen und half ihm auf den Bahnsteig zurück. Der Bub war nach eigenen Angaben unverletzt. 

Der Feuerwehrmann betreute den Zwölfjährigen, bis die Rettungskräfte und die Eltern der beiden Kinder eintrafen. In Begleitung seiner Mutter wurde er in eine Münchner Kinderklinik gebracht. Das Kriseninterventionsteam betreute den U-Bahn-Fahrer. 

Lesen Sie hier: Vollsperrung auf A99: Transporter rast in Sattelzug

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren