Turmuhren werden repariert

Die acht Turmuhren des Alten Peter müssen in den nächsten Wochen nacheinander die Zeiger abgeben. Der Grund: Wegen Korrosion tauscht das Baureferat die Schrauben aus.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der Turm des Alten Peter am Marienplatz.
AZ-Archiv Der Turm des Alten Peter am Marienplatz.

Altstadt - Zwischen 2,30 und 2,75 Meter lang sind die Uhrzeiger am Turm von St. Peter, sie wiegen 20 bis 24 Kilo. Wenn so ein Trum plötzlich von oben runterkommt - das wär nicht schön.

Findet auch das Baureferat, das deshalb jetzt die Schrauben, die die Zeiger mit der Zeigerwelle verbinden, erneuert. Damit nicht die Zeiger an allen Ziffernblättern gleichzeitig fehlen, werden die Arbeiten zeitlich versetzt durchgeführt.

In etwa vier Wochen sind dann alle Zeiger wieder sicher montiert.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren