Trickbetrüger prellen Rentnerin

Eine 83-Jährige will zwei jungen Männern helfen und merkt zu spät, dass sie das Opfer von Trickbetrügern geworden ist, die ihre Hilfsbereitschaft ausgenutzt haben...
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Neuhausen - Am Donnerstag, den 8. Januar um 12 Uhr, klingelte ein bislang unbekannter Täter bei einer 83-jährigen Münchnerin in der Trivastraße in Neuhausen. Er gab an, eine Nachbarin besuchen zu wollen, die jedoch nicht zu Hause war. Deswegen wollte er eine Nachricht für sie hinterlassen und bat um einen Zettel.

Die Rentnerin suchte nach etwas geeignetem und ließ dabei die Wohnungstür offen. Unvermittelt betrat der Täter die Wohnung und fragte, ob er bei der Suche behilflich sein könne. Danach kam ein zweiter unbekannter Täter in die Wohnung und fragte die Rentnerin, ob sie kleinere Geldscheine in einen großen umtauschen könnte. Dies verneinte die Frau.

Danach verließen die beiden Unbekannten die Wohnung. Kurz darauf stellte die Rentnerin fest, dass aus ihrer Geldbörse 40 Euro fehlten.

Täterbeschreibung: 

  1. Circa 35 Jahre alt, ca. 170 cm groß, kräftig, deutsch mit ausländischem Akzent; bekleidet mit dunklem Anzug und rosa Hemd
  2. Circa 20 Jahre alt, ca. 160 cm groß, schlank, südländischer Typ, roter Jogginganzug

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren