Tödliche Verfolgungsjagd: Pony flieht und wird von Zug erfasst

In Allach jagen Hunde eine Katze und machen auf einer Koppel Pferde scheu. Aus Panik flüchtet ein Pony auf einen Bahnübergang.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
3  Kommentare Artikel empfehlen
Hunde machten die Pferde auf ihrer Koppel in der Nähe des Bahndamms scheu.
Hunde machten die Pferde auf ihrer Koppel in der Nähe des Bahndamms scheu. © Bundespolizei

Allach - Eine tierische Verfolgungsjagd ist in Allach für ein Pony tödlich geendet. Wie die Bundespolizei berichtet, ereignete sich der Vorfall im Bereich des Nordrings am Dienstagvormittag.

Eine Allacherin war mit ihren drei Hunden im Bereich des Bahndamms bei der Enterstraße spazieren. Als ihre Hunde eine Katze erblickten, rissen sie sich nach Angaben der Besitzerin von der Leine los und jagten der Katze hinterher.

Allach: Güterzug überrollt Pony

Die Hunde seien dann auf ihrer Katzen-Verfolgungsjagd auf eine Pferdekoppel gelangt. Zwei Shetlandponys und ein Pferd gerieten daraufhin in Panik und galoppierten los. Ein Pony flüchtete auf den Bahndamm und wurde dort von einem herannahenden Güterzug erfasst und getötet.

Lesen Sie auch

Nach dem Unglück kam es nach Angaben der Polizei kurze Zeit zu Einschränkungen im Güterverkehr. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr aufgenommen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 3  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
3 Kommentare
Artikel kommentieren