Tilhelm Well: Ein Mix aus Busch, Tucholsky und Grimm

Unfassbar glaublich“: So beschreibt Wulf Schmid Noerr sein Programm „Tilhelm Well“. Die Schauspieler Jürgen Wegscheider und Markus Maria Winkler führen es ab Donnerstag im Einstein auf.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Jürgen Wegscheider und Markus Maria Winkler (r.).
Einstein Kultur Jürgen Wegscheider und Markus Maria Winkler (r.).

Seit langem beschäftigen sich die beiden mit Autoren wie Wilhelm Busch, Kurt Tucholsky oder den Brüdern Grimm. Wulf Schmid Noerr hat den beiden entsprechende Textcollagen auf den Leib geschrieben.

In „Tilhelm Well“ übersetzt er ein Kaleidoskop skurriler Gedanken in Szenen und Monologe. Er formuliert dabei Fragen ohne Antworten oder lädt zu Ausflügen ins alltäglich Ungewisse.

Wulf Schmid Noerr ist Kabarettist, Autor und Schauspieler. Er hatte Auftritte in Fernsehserien wie „Soko 5113“, „Derrick“ oder „Der Alte“.

Veranstaltungsort: Einstein Kultur, Einsteinstraße 42

Wann: täglich vom 19. Februar bis Samstag, 21. Februar

Beginn: 20 Uhr

Eintritt: 18 / 15 Euro

Infos: 089 41 61 73 795

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren