Tierquälerei: Zwei Rennpferde attackiert und am Hals verletzt

Zwischen Freitag und Samstag sind zwei Rennpferde bei der Trabrennbahn in Daglfing von einer unbekannten Person verletzt worden. 
| Agnes Kohtz
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Schauplatz der grausamen Tat: Eine Stallung bei der Trabrennbahn Daglfing.
Gregor Feindt Schauplatz der grausamen Tat: Eine Stallung bei der Trabrennbahn Daglfing.

Bogenhausen/Daglfing - In der Zeit von Freitag, 19 Uhr bis Samstag, 5 Uhr, ist es in einer Stallung an der Trabrennbahn Daglfing zu einem Fall von Tierquälerei gekommen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Tierquälerei an Pferden: Täter unbekannt

Laut Polizei hat der unbekannte Täter den beiden zutraulichen Wallachen mit einem scharfen Gegenstand in den Hals gestochen. Der Besitzer der Pferde fand seine verletzten Tiere am Samstagmorgen und verständigte sofort einen Tierarzt. Nach ersten Einschätzungen des Arztes werden beide Pferde den Angriff überleben. 


Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, insbesondere zu verdächtigen Personen im Bereich der Trabrennbahn Daglfing, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 67, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren