Tierpark Hellabrunn: Kindersegen bei den Drills und Orang-Utans

Tolle Nachrichten vom Tierpark Hellabrunn: Der Zoo in Thalkirchen darf sich gleich über doppelten Nachwuchs freuen!
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Tierpark Hellabrunn ist momentan im Baby-Glück.
Marc Müller/Tierpark Hellabrunn 3 Der Tierpark Hellabrunn ist momentan im Baby-Glück.
Der Tierpark Hellabrunn ist momentan im Baby-Glück.
Marc Müller/Tierpark Hellabrunn 3 Der Tierpark Hellabrunn ist momentan im Baby-Glück.
Der Tierpark Hellabrunn ist momentan im Baby-Glück.
Marc Müller/Tierpark Hellabrunn 3 Der Tierpark Hellabrunn ist momentan im Baby-Glück.

Thalkirchen - Jetzt sind sie ein kleines bisschen weniger vom Aussterben bedroht, die Drills aus Nigeria und Kamerun: Die Affendame Kaduna, die in Hellabrunn lebt, ist zum fünften Mal Mutter geworden. Das jüngste Mitglied der Drill-Bande im Tierpark ist inzwischen schon zwei Monate alt, kerngesund und sehr munter. Aber auch wenn man ein freches Äffchen ist: Am schönsten ist es offenbar doch an Mamas Bauch geklammert, findet Ramos. Von da ist es ja auch nicht weit zur Milch. Bis zu einem Jahr säugen Drill-Weibchen ihren Nachwuchs. Danach gibt's für Ramos Obst und Gemüse, wie für die anderen Großen.

Vom Gehege aus kann er rüberschauen zu einem anderen Tierkind: Die Orang-Utan-Familie hat sich ebenfalls vergrößert. Ob es sich um einen Bub oder ein Mädchen handelt, ist aber noch nicht klar. Offen ist auch die Frage, wie es dazu kam, dass Orang-Utan-Dame Matra erneut die Pflege des Nachwuchses ihrer Kollegin Jahe übernommen hat. Sie zieht bereits Jahes Sohn aus dem Oktober 2016 auf.

Sowohl Drills, als auch Orang-Utans sind in freier Wildbahn bedroht.

Alle Nachrichten aus München finden Sie hier

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren