Tierpark Hellabrunn: Das Haus der kleinen Affen wird modern

Nächstes Jahr wird im Tierpark Hellabrunn das Haus der kleinen Affen saniert. Der Besucherraum soll den Gästen noch mehr Informationen über den ecuadorianischen Regenwald und seine Bewohner bieten. Auch den Tieren wird Neues geboten.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Künftig werden die Besucher hier Regenwald-Geräusche hören.
Tierpark Hellabrun/Marc Müller Künftig werden die Besucher hier Regenwald-Geräusche hören.

Harlaching - Ganz frisch ist das Gebäude in der Tat nicht mehr: 1983 würde das Haus der kleinen Affen im Tierpark Hellabrunn errichtet. Laut Tierpark genügt es zwar noch den Haltungsanforderungen für die kleinen Kattas und Braunkopf-Klammeraffen, allerdings sind die Oberflächen beschädigt und auch technisch muss das Gebäude nachgerüstet werden.

Affenhaus in Hellabrunn wird ab 2020 saniert

"Im Zuge der Umbaumaßnahmen werden auch die Innenanlagen der Tiere zum Teil vergrößert", erklärt Tierparkdirektor Rasem Baban.

Ausziehen müssen nach der Sanierung die Kattas: Die kommen dann in einer anderen Anlage des Gebäudes unter. Das Gehege der Kattas beziehen dann die Braunkopf-Klammeraffen.

Neu und besser für Affen, informativer für Besucher

Nicht nur für die kleinen Affen wird die Anlage erneuert, auch die Tierparkbesucher werden etwas davon haben. Denn die Halle vor den Gehegen wird angenehmer und informativer gestaltet. Dort wird es künftig alles Wissenswerte zu Kattas, Roten Varis, Lisztaffen, Siamangs und Braunkopf-Klammeraffen zum Nachlesen geben. Außerdem informiert ein Artenschutzprojekt aus Ecuador darüber, wie es den Lebensraum der Braunkopf-Klammeraffen schützt.

Die Bauarbeiten beginnen im Frühjahr 2020. Finanziert werden sie durch die Stadt München und verschiedene Stiftungen.

Lesen Sie hier: Besucherplus bei bayerischen Zoos

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren