Tierischer Rettungseinsatz: Feuerwehr befreit Hündin Susi

Die Münchner Feuerwehr musste am Samstagmittag zu einer Tierrettung ausrücken - Hündin Susi musste befreit werden.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der Audi wurde mittels Hebekissen angehoben.
Feuerwehr München 2 Der Audi wurde mittels Hebekissen angehoben.
Erschöpft und verletzt: Hündin Susi.
Feuerwehr München 2 Erschöpft und verletzt: Hündin Susi.

Haidhausen - Ein Kleintransporter hatte den Hund erfasst und schwer verletzt. Susi wollte gerade die Franziskanerstraße überqueren, als das Auto die Hündin erfasste. Der Fahrer hatte das Tier zwar noch bemerkt, aber nicht mehr rechtzeitig bremsen können.

Mit letzter Kraft rettet sich Susi unter einen geparkten Audi. Da weder ihre Besitzerin noch der besorgte Lenker des Kleintransporters das Tier unter dem Auto hervorholen konnten, musste die Feuerwehr anrücken.

Die Einsatzkräfte hoben den Audi mit Hebekissen an und konnten Susi aus ihrer Lage befreien. Die Halterin brachte den schwer verletzten Hund daraufhin zum Tierarzt. Personen- oder Sachschaden entstand keiner.

Lesen Sie hier: Geldautomaten-Sprenger - Ermittler schlagen in Holland zu

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren