Taxi kracht mit Feuerwehr zusammen

An der Kreuzung auf der Theresienstraße kollidiert ein Feuerwehrfahrzeug mit einem Taxi. Der Taxifahrer wird leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt 10.000 Euro.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Maxvorstadt - Ein 30-jähriger Feuerwehrmann aus München fuhr am Montagmorgen, 8. Juni, kurz vor 6 Uhr mit dem Drehleiterfahrzeug der Feuerwehr die Barer Straße in Richtung Südwesten. Er wollte den Kreuzungsbereich an der Theresienstraße überqueren und fuhr mit Martinshorn und Blaulicht bei „Rot“ in den Kreuzungsbereich ein.

Lesen Sie hier weitere News aus den Stadtvierteln

Zeitgleich fuhr ein 48-jähriger türkischer Taxifahrer mit seinem Mercedes auf der Theresienstraße in Richtung Nordwesten. Er wollte den Kreuzungsbereich mit der Barer Straße bei Grünlicht geradeaus überqueren, nahm jedoch aufgrund des tobenden Unwetters die Sondersignale des Feuerwehrfahrzeuges nicht rechtzeitig wahr.

Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei das Drehleiterfahrzeug mit seiner linken Front gegen den rechten vorderen Kotflügel des Taxis stieß. Der Taxifahrer erlitt dadurch leichte Verletzungen am Arm und wurde ambulant in einem Krankenhaus behandelt. Der Schaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro.

Während der Unfallaufnahme musste die Barer Straße stadteinwärts für ca. eine Stunde gesperrt werden, auch der Betrieb der Straßenbahnlinien 27 und 28 war zwischen den Haltestellen Karolinenplatz und Kurfürstenplatz für etwa 45 Minuten unterbrochen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren