Sturzbetrunken am Pasinger Bahnhof: Frau tritt Polizistin in den Po

Am Pasinger Bahnhof sollte die Frau kontrolliert werden – was die Münchnerin mit Tritten und Beleidigungen quittierte.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
6  Kommentare Artikel empfehlen
Der Vorfall hat sich am Pasinger Bahnhof ereignet. (Archivbild)
Der Vorfall hat sich am Pasinger Bahnhof ereignet. (Archivbild) © Sigi Müller

Pasing - Eine Frau war am Donnerstag am Pasinger Bahnhof aufgefallen, da sie lautstark mit einem Mann stritt. Als Bundespolizisten eingreifen wollten, um die Situation zu beruhigen, eskalierte die Situation.

Die 41-Jährige reagierte aggressiv und beleidigte die Beamten. Weil sie auch die Herausgabe ihrer Personalien verweigerte, brachten die Polizisten sie auf die Wache.

Mit 2,8 Promille: Frau tritt Polizistin

Auf dem Weg dorthin kam es unentwegt zu wüsten Beleidigungen gegenüber den Beamten und schließlich trat die Münchnerin nach einer 21-jährigen Polizistin und traf sie am Gesäß. 

Lesen Sie auch

Ein Atem-Alkoholtest auf der Wache ergab einen Wert von 2,8 Promille. Nach der Feststellung ihrer Personalien durfte die Frau wieder ihrer Wege torkeln. Die Bundespolizei ermittelt gegen sie wegen eines Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 6  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
6 Kommentare
Artikel kommentieren