Streit um Parkbank: 22-Jährige rammt Mann (52) Messer in Rücken

Ein zunächst verbaler Streit am Orleansplatz ist am Freitag eskaliert. Erst flogen die Fäuste, dann zückte die 22-Jährige ein Taschenmesser.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
17  Kommentare Empfehlungen
Der Orleansplatz in München - es gibt schönere Orte in der Stadt.
Der Orleansplatz in München - es gibt schönere Orte in der Stadt. © Petra Schramek

Haidhausen - Ein Streit ist am Orleansplatz, gegenüber vom Ostbahnhof, am Freitagabend in einen Gewaltausbruch ausgeartet. Am Ende hatte ein 52-Jähriger eine fünf Zentimeter tiefe Stichwunde im Rücken.

Wie die Polizei berichtet, saß der 52-Jährige gegen 18 Uhr auf einer Parkbank, als eine 22-Jährige zusammen mit einem 27-Jährigen auf ihn zukam und ihn aufforderte, die Bank zu verlassen. Es kam zunächst zu einem Streit zwischen allen dreien. Das Pärchen, das bereits wegen Drogendelikten polizeibekannt ist, soll wohl die Bank als Ersatz für einen ihm fehlenden echten Wohnsitz betrachten.

Im  Verlauf der Auseinandersetzung beleidigten und bespuckten sich alle gegenseitig. Schließlich gingen die 22-Jährige und ihr Begleiter mit Fäusten auf den Münchner los. Als der 52-Jährige schließlich flüchten wollte, zog die 22-Jährige ein Taschenmesser und stach ihm damit in den Rücken. Der Mann erlitt  eine 5 Zentimeter tiefe Stichwunde, die in einem Krankenhaus behandelt werden musste.

Nach Messerattacke: Polizeieinsatz am Orleansplatz

Zeugen hatten den Vorfall mitbekommen und die Polizei alarmiert. Beamte konnten noch vor Ort alle drei Beteiligten vorläufig festnehmen. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass gegen die 22-jährige Münchnerin bereits ein Haftbefehl vorlag. Sie wurde daraufhin in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München überstellt und einem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Lesen Sie auch

Gegen alle Beteiligten wurden Anzeigen unter anderem wegen Körperverletzung, gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung erstellt. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen werden durch das Fachkommissariat 26 geführt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 17  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
17 Kommentare
Artikel kommentieren