Streit eskaliert: Mann (24) mit Messer verletzt

Die Polizei ermittelt nach einer körperlichen Auseinandersetzung in Freimann. Ein 24-Jähriger wurde bei einem Streit mit einer jungen Münchnerin mit einem Messer verletzt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
In Freimann wird ein junger Münchner bei einem Streit mit einer 20-Jährigen verletzt. (Symbolbild)
In Freimann wird ein junger Münchner bei einem Streit mit einer 20-Jährigen verletzt. (Symbolbild) © Friso Gentsch/dpa

Freimann - In Freimann ist ein Streit blutig geendet. Am Dienstagabend ging bei der Münchner Polizei ein Notruf wegen einer verletzten Person  ein.

Wie die Polizei berichtet, wurde ein 24-Jähriger Münchner von den Beamten verletzt in der Bauernfeindstraße aufgefunden. Der Mann hatte Schnittverletzungen am Arm und musste im Krankenhaus behandelt werden.

Münchnerin (20) wegen gefährlicher Körperverletzung angezeigt

Ersten Ermittlungen zufolge wurde der 24-Jährige wohl bei einem Streit mit einer 20-jährigen Münchnerin verletzt. Wie es zu der körperlichen Auseinandersetzung kam, ist bislang noch unklar. Nach Angaben der Polizei soll bei dem Streit ein Messer verwendet worden sein.

Lesen Sie auch

Die 20-Jährige sei noch vor Eintreffen der Polizei in Freimann geflüchtet, so die Polizei. Kurze Zeit später wurde die junge Frau jedoch in ihrer Wohnung im Stadtteil Am Hart festgenommen. Die Münchnerin wurde wegen gefährlicher Körperverletzung angezeigt. Die Ermittlungen laufen.


Zeugenaufruf:  Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 25, Tel.  089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren