Sonnenstraße in München: 24-Jähriger Kokain-Dealer festgenommen

Nach einer längeren Observation konnte die Polizei einen Drogendealer verhaften. In seiner Wohnung fanden die Ermittler entsprechendes Equipment.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Polizei überwachte das Lokal und hatte Erfolg. (Symbolbild)
imago images/Arnulf Hettrich Die Polizei überwachte das Lokal und hatte Erfolg. (Symbolbild)

Altstadt - Dem zuständigen Fachkommissariat lagen Hinweise vor, dass in einem Lokal in der Sonnenstraße florierende Kokaingeschäfte betrieben wurden. Am Mittwoch obeservierten Beamte deswegen das Lokal.

Sie hatten ganz konkret einen 24-Jährigen im Visier. Als der Tatverdächtige das Lokal verließ und mit dem Taxi in die Innnestadt fuhr, hielten die Ermittler das Taxi an, um den jungen Mann zu kontrollieren. In seiner Tasche fanden sie eine geringe Menge Kokain und zwei Schlüssel.

Angaben zum Wohnsitz verschleiert

Auf Nachfrage, zu was diese gehörten, verstrickte sich der 24-Jährige in erhebliche Widersprüche. Und obwohl er mehrfach falsche Angaben machte, konnten die Beamten die Wohnung des Mannes ausfindig machen und diese durchsuchen. Dort wurde neben einem guten halben Kilogramm Kokain auch diverses Zubehör zum Verkauf und eine Schuldenliste aufgefunden, auf der erhebliche Beträge notiert waren.

Neben dieser Liste fanden die Ermittler auch einen hohen Bargeldbetrag, der vermutlich aus Drogengeschäften stammt. Die Polizei beschlagnahmte die Gegenstände.

Es besteht der Verdacht auf ein Verbrechen nach dem Betäubungsmittelgesetz, der 24-Jährige wird dem Haftrichter vorgeführt.

Lesen Sie hier: Trickbetrüger prellen 81-Jährige um 100.000 Euro

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren