Sex-Täter greift 13-Jährige in Milbertshofen an: Polizei München verhaftet 22-Jährigen

Schändliche Tat mit schnellem Fahndungserfolg: Am Dienstagabend hat ein 22-Jähriger eine 13-Jährige sexuell belästigt. Das Opfer konnte sich losreißen, bevor Schlimmeres passierte - kurz darauf schnappte die Polizei den Täter.
| Christoph Elzer
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Die Polizei konnte den mutmaßlichen Täter schnell identifizieren und festnehmen.
dpa Die Polizei konnte den mutmaßlichen Täter schnell identifizieren und festnehmen.

München - Das Mädchen war am 20.02.2018 gegen 21 Uhr auf dem Heimweg und stieg an der Haltestelle Dülferstraße aus der U-Bahn. Ein junger Mann, der mit ihr in der Bahn gesessen hatte, stieg ebenfalls aus und folgte ihr. Als die Schülerin schließlich an der heimischen Eingangstüre angekommen war, wurde sie plötzlich von dem Sex-Täter attackiert.

Urplötzlich griff der Mann nach der Hand des Mädchens und hielt sie fest. Mit der anderen Hand führte er anschließend Onanierbewegungen aus. Die 13-Jährige konnte sich zum Glück losreißen und ins Haus flüchten, woraufhin der Täter davonlief. Nachdem das Mädchen ihrer Mutter von dem Angriff erzählt hatte, rief die sofort die Polizei.

Schuhabdrücke und DNA überführten den Täter

Der Täter war beim Eintreffen der Polizei zwar längst verschwunden, doch den Beamten gelang es im Eingangsbereich des Gebäudes Schuhabdrücke und DNA-Spuren sicherzustellen. Aufgrund dieser Spuren wurde ein 22-jähriger bulgarischer Staatsangehöriger als mutmaßlicher Täter identifiziert und schließlich in seiner Wohnung in Milbertshofen festgenommen.

Er wurde in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München gebracht und wird am heutigen Donnerstag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Zudem überprüft die Kriminalpolizei derzeit, ob der Mann für weitere, gleichgelagerte Fälle als Täter in Frage kommt

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren