Selbsthilfekurs bei der Polizei

Damit die Münchner richtig auf brenzlige Situationen reagieren, zeigt die Polizei in Selbsthilfekursen, wie man sich agressiven Menschen gegenüber verhält.
| jam
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

 

Damit die Münchner richtig auf brenzlige Situationen reagieren, zeigt die Polizei in Selbsthilfekursen, wie man sich agressiven Menschen gegenüber verhält.

Laim/Hadern - In der Nacht alleine nach Hause gehen, trauen sich viele Münchner nicht. Zu oft steht in der Zeitung, dass Passanten grundlos Opfer von Überfällen werden. Um auf diese und ähnliche Situationen optimal vorbereitet zu sein und damit Sie sich ohne Angst bewegen können, veranstaltet die Polizei regelmäßig Selbsthilfekurse.

In Rollenspielen lernen die Teilnehmer Situationen richtig einzuschätzen und welche positiven Waffen sie bei sich tragen, so dass die Situation erst gar nicht eskaliert. Außerdem erfahren sie, welche Nothilfeeinrichtungen es gibt und wie die rechtliche Situation bei Selbstverteidigung, unerlassener Hilfeleistung und Notwehr ausschaut.

Der nächste Termin für den Selbsthilfekurs bei der Polizeiinspektion 41 Laim/Hadern in der Rapotostraße 41, ist am Donnerstag, 19 September um 17 Uhr. Der Kurs dauert etwa dreieinhalb Stunden, um Anmeldung unter der 546 52 160 wird gebeten.

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren