Schwer verletzt: Fußgänger übersieht Auto

Ein 61-jähriger Münchner wurde am Montagvormittag von einem Auto erfasst, weil er bei Rotlicht über die Straße ging. Der Mann erlitt eine schwere Kopfverletzung.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Fußgänger wurde von einem 61-jährigen Autofahrer übersehen, weil er bei Rot über die Straße wollte (Symbolbild).
dpa Ein Fußgänger wurde von einem 61-jährigen Autofahrer übersehen, weil er bei Rot über die Straße wollte (Symbolbild).

Ein 32-jähriger Münchner wurde am Montagvormittag von einem Auto erfasst, weil er bei Rotlicht über die Straße ging. Der Mann erlitt eine schwere Kopfverletzung.

München/Bogenhausen - EIn 61-jähriger Münchner fuhr am Montagvormittag gegen 11.10 Uhr auf der Einsteinstraße stadteinwärts. An der Kreuzung zur Richard-Strauss-Straße wollte er diese bei für ihn geltendem Grünlicht geradeaus überqueren. An den beiden Linksabbiegerfahrstreifen warteten mehrere Fahrzeuge auf die nächste Grünphase.

Der 61-Jährige fuhr auf die Kreuzung zu, als plötzlich zwei Fußgänger von links vor den wartenden Fahrzeugen die Fahrbahn überquerten und auf den Fahrstreifen vor ihm traten. Trotz Abbremsens erfasste er mit seinem Daihatsu einen der beiden Fußgänger.

Der 32-jährige Fußgänger wurde zu Boden geschleudert und erlitt dabei eine schwere Kopfverletzung. Im Anschluss musste er zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der andere Fußgänger wurde nicht verletzt und entfernte sich unerkannt.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren