Schweppe liest aus entarteten Büchern vor

Zum Gedenken an die Bücherverbrennung während des Nationalsozialismus liest der Münchner Stadtschulrat Rainer Schweppe auf dem Königsplatz aus den Büchern vor.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Auf dem Königsplatz beginnt die Lesung aus den Büchern der verfolgten Autoren.
dpa Auf dem Königsplatz beginnt die Lesung aus den Büchern der verfolgten Autoren.

Maxvorstadt - Münchens Stadtschulrat Rainer Schweppe liest bei der Gedenk-Aktion „München liest – aus verbrannten Büchern“ auf dem Königsplatz. Die Aktion erinnert an Autoren, deren Bücher während der Zeit des Nationalsozialismus auf dem Königsplatz verbrannt wurden.

Die Gedenkaktion beginnt um 11 Uhr, dauert am Königsplatz bis 18 Uhr und wird ab 20 Uhr im Werkraum der Münchner Kammerspiele, Hildegardstraße 1, fortgesetzt. Veranstalter ist das Institut für Kunst und Forschung München.

Was? Gedenk-Aktion

Wann? Samstag, 10. Mai, 18 Uhr

Wo? Königsplatz

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren