Schwabing: 65-Jähriger übersieht Roller-Fahrerin

Weil er illegalerweise links abgebogen ist, hat ein 65-Jähriger am Montag eine Rollerfahrerin auf der Kunigundenstraße angefahren. Er hatte außerdem Alkohol im Blut.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Mann ignorierte das Abbiegeverbot. (Symbolbild)
dpa Der Mann ignorierte das Abbiegeverbot. (Symbolbild)

München - Der Autofahrer (65) war am Montagabend auf der Dietlindenstraße in Richtung Ungererstraße unterwegs. Obwohl Linksabbiegen an der Kreuzung zur Kunigundenstraße verboten ist, fuhr der Mann in die Kreuzung ein.

Eine ihm entgegenkommende Rollerfahrerin (26) übersah er dabei, sie prallte frontal gegen den vorderen rechten Kotflügel des Autos und stürzte. Die 26-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

Beim Fahrzeugführer wurde im Rahmen der Unfallaufnahme Anzeichen einer Alkoholisierung festgestellt. Nach der Durchführung eines Atemalkoholtests wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt.

Der 65-Jährige trug bei dem Unfall keinen Schaden davon.

Lesen Sie auch: Heftige Kollision auf Lindwurmstraße: Motorradfahrer schwer verletzt

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren