Schluss mit den Laubbläsern!

Noch ist ein bisschen Zeit bis zu den großen Säuberungsaktionen in der Stadt. Ein Bewohner von Allach-Untermenzing macht sich aber jetzt schon seine Gedanken zu diesem Thema.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen Teilen

Allach-Untermenzing - Der Mann aus der Hiltlstraße forderte bei der Bürgerversammlung die "Einstellung des Einsatzes von verbrennungsmotorbetriebenen Laubbläsern" im Stadtviertel.

Er begründete das so: "Die Stadt zerbreche sich den Kopf über die Reduzierung von Feinstaub und Verkehrslärm. Und im Viertel "bläst man den Feinstaub, Pollen und Keime im Herbst und im Frühling munter durch die Gegend".

Einen Mopedfahrer, der so viel Lärm mache wie ein Laubbläser, würde von der Polizei sofort aus dem Verkehr gezogen.

Der Anwohner schließt sich dem Gesundheitsreferat an, das dazu auffordert, statt Laubbläsern Rechen und Besen in die Hand zu nehmen.

Der Antrag wurde mit Mehrheit angenommen und wird jetzt in der Statdtverwaltung bearbeitet.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren