S-Bahn Marienplatz München: Fahrkarten-Kontrolleur mit Flasche beworfen

Fahrkartenkontrolleure hatten in der Nacht zum zum Samstag am Marienplatz Probleme mit einem aggressiven Schwarzfahrer. Der junge Mann konnte überwältigt werden. 
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Schwarzfahrer wurde in einer S3 Richtung Ostbahnhof erwischt. (Symbolbild)
dpa Der Schwarzfahrer wurde in einer S3 Richtung Ostbahnhof erwischt. (Symbolbild)

München – Ein 18-Jähriger ist am Samstag, gegen 2:40 Uhr, am Marienplatz völlig ausgerastet, nachdem er bei einer Fahrscheinkontrolle aufgeflogen war. Als die Kontrolleure den Schwarzfahrer am Marienplatz aus der S3 geleiteten, soll er immer aggressiver geworden sein, die DB-Mitarbeiter beleidigt und auch körperlich angegriffen haben. 

Schließlich habe er die Flucht ergriffen und dabei noch eine Glasflasche auf einen der Kontrolleure geworfen. Das Geschoss verfehlte sein Ziel glücklicherweise und zerschellte an einer Glastür. Gemeinsam gelang es den Kontrolleuren, den jungen Afghanen einzuholen und zu überwältigen.

Er wird sich wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung verantworten müssen. 

Lesen Sie hier: München brutal! Mann (31) völlig grundlos verprügelt

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren