Riesenrad Hi-Sky in München: Jetzt geht's hoch hinaus!

Das neue Riesenrad "Hi-Sky", München neues Wahrzeichen am Ostbahnhof, dreht sich ab Sonntag. Jetzt wurde es offiziell vorgestellt – die ersten Bilder.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Fertig: Das Riesenrad "Hi-Sky" am Ostbahnhof, Münchens neue Attraktion.
Peter Kneffel/dpa 7 Fertig: Das Riesenrad "Hi-Sky" am Ostbahnhof, Münchens neue Attraktion.
Fertig: Das Riesenrad "Hi-Sky" am Ostbahnhof, Münchens neue Attraktion.
Peter Kneffel/dpa 7 Fertig: Das Riesenrad "Hi-Sky" am Ostbahnhof, Münchens neue Attraktion.
Fertig: Das Riesenrad "Hi-Sky" am Ostbahnhof, Münchens neue Attraktion. Hier erste Blicke von ganz oben.
Daniel von Loeper 7 Fertig: Das Riesenrad "Hi-Sky" am Ostbahnhof, Münchens neue Attraktion. Hier erste Blicke von ganz oben.
Fertig: Das Riesenrad "Hi-Sky" am Ostbahnhof, Münchens neue Attraktion. Hier erste Blicke von ganz oben.
Daniel von Loeper 7 Fertig: Das Riesenrad "Hi-Sky" am Ostbahnhof, Münchens neue Attraktion. Hier erste Blicke von ganz oben.
Fertig: Das Riesenrad "Hi-Sky" am Ostbahnhof, Münchens neue Attraktion.
Daniel von Loeper 7 Fertig: Das Riesenrad "Hi-Sky" am Ostbahnhof, Münchens neue Attraktion.
Fertig: Das Riesenrad "Hi-Sky" am Ostbahnhof, Münchens neue Attraktion.
Daniel von Loeper 7 Fertig: Das Riesenrad "Hi-Sky" am Ostbahnhof, Münchens neue Attraktion.
Es gibt auch Aktionen wie eine Fahrt in der Gondel samt Brotzeitbrettl.
Daniel von Loeper 7 Es gibt auch Aktionen wie eine Fahrt in der Gondel samt Brotzeitbrettl.

Berg am Laim - An diesem Sonntag ist es soweit: Das nach Angaben des Veranstalters größte Riesenrad Deutschlands - das "Hi-Sky" in München - öffnet im Münchner Werksviertel am Ostbahnhof. Mit 78 Metern Höhe soll es das größte transportable Riesenrad der Welt sein. Es ist immerhin stolze 1.500 Tonnen schwer.

Den Besuchern bietet es einen beeindruckenden Rundum-Blick über die ganze Stadt – bei gutem Wetter soll man sogar bis zu den Alpen sehen können.

Hi-Sky: Eine Fahrt kostet 14,50 Euro

Nach der Eröffnung bietet das "Hi-Sky" also eine temporäre neue Perspektive auf München, bevor dann auf dem Gelände der neue Konzertsaal gebaut wird. Mindestens zwei Jahre dürfte das aber noch dauern, solange können Interessierte also das Riesenrad besuchen.

Eine Fahrt dauert etwa eine halbe Stunde. Regulär kostet eine Runde im "Hi-Sky" 14,50 Euro. Wer in seinem Personalausweis eine Münchner Adresse stehen hat, darf für 12,50 Euro mitfahren.

Am Freitagvormittag wurde die neue Stadt-Attraktion vorgestellt, am Sonntag wird sie dann offiziell eröffnet.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare