Riemer See: Ging am Samstagabend eine Person unter?

Ein Großaufgebot von Feuerwehr und Rettungsdienst wurden am Samstag zum Riemer See gerufen. Eine Frau wollte eine im Wasser untergehende Person bemerkt haben. Ist diese ertrunken?
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Die Einsatzkräfte suchten eine Stunde lang nach einer vermissten Person (Archivbild).
Die Einsatzkräfte suchten eine Stunde lang nach einer vermissten Person (Archivbild). © Martina Pudelko

München - Gegen 18.51 Uhr wurden Feuerwehr und Rettungsdienst von einer Frau alarmiert, die am Riemer See eine im Wasser untergehende Person gesehen haben will. Das berichtet die Feuerwehr am Sonntag.

Personenrettung in Messestadt-Riem: Niemand wurde im See gefunden

Sofort starteten die Einsatzkräfte mit der Personensuche am Riemer See! Zwei Löschzüge und die Wasserrettungseinheiten der Feuerwehr sowie die der Wasserwacht des Bayerischen Roten Kreuzes rückten an. Mit zwei Booten, drei Tauchern und einem Rettungshubschrauber wurde der Bereich großräumig abgesucht.

Währenddessen versuchte die Polizei weitere Zeugen ausfinden zu machen. Ging wirklich eine Person an diesem kühlen Herbsttag im Riemer See unter? Die Zweifel sind groß. Denn: Niemand der Anwesenden habe etwas wahrgenommen, so die Feuerwehr am Sonntag. Deshalb sei nach einer Stunde die Suche auch abgebrochen worden. 

Insgesamt waren etwa 70 Einsatzkräfte von verschiedenen Hilfsorganisationen an der Suche beteiligt. 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren