Riemer Ortskern entlasten

Statt mitten durch Riem soll der Verkehr doch lieber auf den Parallelstraßen ohne Wohnbebauung fahren, findet der Bezirksausschuss. 
| Gabriele Mühlthaler
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Ortskern von Riem soll vom Durchgangsverkehr entlastet werden.
Google Maps Der Ortskern von Riem soll vom Durchgangsverkehr entlastet werden.

Statt mitten durch Riem soll der Verkehr doch lieber auf den Parallelstraßen ohne Wohnbebauung fahren, findet der Bezirksausschuss.

Riem - Es ist laut im alten Ortskern von Riem – im Süden rauscht der Verkehr der Autobahn vorbei, im Norden verläuft die Bahntrasse. Und auf der Riemer Straße, die durchs ehemalige Dorf führt, kommt auch einiges zusammen: LKW- und Autobahn-Umfahrungsverkehr, der die Riemer Straße als Zufahrt zur Messe oder Anbindung zur Autobahn nutzt.

Dazu noch Pferdetransporter von der Reitanlage, die öfters nachts unterwegs sind. Das muss nicht sein, meinte ein Riemer und schlug dem Bezirksausschuss vor, den Verkehr über Straßen ohne Wohnbebauung abzuleiten.

Zudem fordert er Tempo 30 im Dorfkern.

Das beantragte der Bezirksausschuss nun und dazu ein Gesamtkonzept, in dem überprüft wird, ob der Verkehr statt durch Riem auf die Parallelstraßen, nämlich Autobahn und Hüllgraben, geleitet werden kann.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren