Rentner erliegt seinen Verletzungen im Krankenhaus

In der Nähe der Thalkirchner Brücke ist Ende Januar ein Rentner auf schneeglatter Straße gestürzt. Nun ist er seinen Verletzungen im Krankenhaus erlegen. Die Polizei sucht nach Zeugen des Vorfalls.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ein älterer Mann stürzte in der Nähe der Thalkirchner Brücke, hielt seine Verletzungen aber nicht für schlimm. Ein folgenreicher Fehler...
dpa Ein älterer Mann stürzte in der Nähe der Thalkirchner Brücke, hielt seine Verletzungen aber nicht für schlimm. Ein folgenreicher Fehler...

Sendling - Bereits Ende Januar ist ein 76-jähriger Mann in Obersendling auf einem schneebedeckten Weg gestürzt. Er schlug mit dem Kopf auf den Boden auf und rutschte anschließend ein Stück den Weg hinunter.

Der Rentner wollte sich zunächst nicht ins Krankenhaus bringen lassen, dann ließ er seine Verletzungen doch ärztlich versorgen - verließ das Krankenhaus aber auf eigene Verantwortung wieder.

Lesen Sie auch: Feuerdrama in Sendling - Mann liegt bewusstlos neben brennender Matratze

Das hat sich jetzt als folgenreiche Fehleinschätzung erwiesen: Der Zustand des 76-Jährigen verschlimmerte sich rapide, sodass er erneut ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Am Sonntag, den 05. Februar, ist er an den Folgen seiner Sturzverletzungen verstorben. Die Polizei sucht jetzt nach Passanten, die den Vorfall beobachtet haben.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren