Räuber erpresst Schüler-Handy

Ein bisher flüchtiger, junger Mann bedrohte einen 15-Jährigen auf dem Nachhauseweg mit einem unbekannten Gegenstand und erpresste so dessen Handy.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der bislang unbekannte Handy-Räuber konnte in Richtung Isarauen fliehen. (Symbolbild)
dpa Der bislang unbekannte Handy-Räuber konnte in Richtung Isarauen fliehen. (Symbolbild)

Haidhausen - Auf dem Nachhauseweg wurde am Mittwoch, 11. Februar, gegen 20 Uhr, ein 15-jähriger Schüler in der Ismaninger Straße von einem etwa 20 Jahre alten Mann angesprochen. Er fragte ihn, ob er mit seinem Handy telefonieren dürfe. Der Schüler verneinte dies und ging weiter.

Der unbekannte Mann wiederholte seine Forderung und bedrohte den 15-Jährigen gleichzeitig mit einem unbekannten Gegenstand, welchen er ihm an seine rechte Körperseite hielt. Daraufhin übergab der Schüler sein Handy an den Räuber und dieser flüchtete in Richtung Bogenstraße. Der 15-Jährige verfolgte den Täter kurz, verlor ihn aber letztendlich in Richtung Isarauen aus den Augen.

Lesen Sie hier weitere News aus den Stadtvierteln

Vermutlich hat der etwa 20 Jahre alte Täter den Schüler bereits vom U-Bahnhof Max-Weber-Platz auf dem Nachhauseweg verfolgt.

Täterbeschreibung: Männlich, etwa 20 Jahre alt, etwa 165 cm bis 170 cm groß, kräftige Statur, evtl. Drei-Tage-Bart; bekleidet mit schwarze Jogginghose, am linken Hosenbein Aufdruck in weißer Schrift, dunkle Kapuze, weiße Strickmütze.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren