Rätsel um Daniela: Mordverdächtiger schweigt

Ist es ein Mord ohne Leiche? - Nach wie vor fehlt von Daniela (K.) aus Pasing jede Spur. Die Polizei geht von einem Verbrechen aus. Danielas Ex sitzt in U-Haft - und schweigt beharrlich.  
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Seit dem 12. März ist Daniela K. verschwunden.
Polizei Seit dem 12. März ist Daniela K. verschwunden.

Ist es ein Mord ohne Leiche? - Nach wie vor fehlt von Daniela (K.) aus Pasing jede Spur. Die Polizei geht von einem Verbrechen aus. Danielas Ex sitzt in U-Haft - und schweigt beharrlich.

München - "Niemals hätte Daniela ihre beiden kleinen Kinder im Stich gelassen", sagen Nachbarn in dem Haus in Pasing. Und auch die Polizei geht davon aus, dass die 36 Jahre alte Frau Opfer eines Verbrechens wurde. Die Ermittler haben einen konkreten Tatverdacht gegen Bülent A., den Lebensgefährten der Frau. Seit einem Streit am 12. März, bei dem es um die Trennungsabsichten Danielas gegangen sein soll,  fehlt von ihr jede Spur.

Der 43-Jährige Bülent sitzt seit Mittwoch in Untersuchungshaft. Und er schweigt seitdem beharrlich, sagt nichts über den möglichen Verbleib der Frau. In früheren Einvernahmen hatte Bülent A. gemeint, dass Daniela nach dem Streit das Haus verlassen habe. Er selbst habe sich schlafen gelegt.

Am 18. März erstattete eine Freundin der Vermissten Anzeige bei der Polizei. Für Polizei und Staatsanwaltschaft erschien es schnell „unvorstellbar“, dass die Frau ihre Kinder verlassen haben soll und seit zwei Wochen für niemanden mehr erreichbar ist. Die Ermittler gehen von einem Gewaltverbrechen aus und wandten sich am Donnerstag mit einem Zeugenaufruf an die Bevölkerung. Nach Angaben eines Polizeisprechers am Freitag ergaben sich jedoch keine neuen Erkenntnisse.

Die Kinder von Daniele K. befinden sich inzwischen in der Obhut des Jugendamtes.

Zeugenaufruf der Polizei

Die Polizei sucht Zeugen, die zum Aufenthalt der 36-jährigen Daniela K., ihrem Verbleib und persönlichen Umfeld Angaben machen können. Sie sollen sich mit der Mordkommission München unter 089/2910-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung setzen.

 

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren