Radlständer gegen Falschparker

Die angespannte Parksituation in der Bunzlauer Straße macht den ÖDP-BA-Mitgliedern Veronika Kahl und Eberhard Ryba Sorgen. Sie setzen sich für Abhilfe-Maßnahmen ein.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Die angespannte Parksituation in der Bunzlauer Straße macht den ÖDP-BA-Mitgliedern Veronika Kahl und Eberhard Ryba Sorgen. Sie setzen sich für Abhilfe-Maßnahmen ein.

Moosach - Die Stadtverwaltung soll, die die zwei Initiatoren, in der Bunzlauer Straße 20 mehrere Fahrradständer so aufstellen, dass ein Gehwegparken verhindert werden kann.

Zur Begründung erklären Kahl und Ryba: "Die Einzelhandelsgeschäftsleute in der Bunzlauer Straße beklagen sich weiterhin über die wilde Parkerei von Autos auf dem Gehweg vor ihren Laden-Ein- und -Ausgängen. Besonders betroffen sind das Textilgeschäft Lindner und die Bäckerei Bienenstich."

Hinzu komme, dass wegen mangelnder Abstellmöglichkeiten die Fahrradfahrer ihre Räder in der Baumscheibe vor der Bäckerei an den Baum lehnen würden.

Um das Gehweg parken zu verhindern und Abstellmöglichkeiten für Fahrräder zu ermöglichen, empfehlen sie, Fahrradständer zu installieren. Die sollten so aufgestellt werden, dass sie das Auffahren auf den Gehweg verhindern.

 

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren