Radler umgefahren: Motorradfahrer flieht

Bei Abbiegen von der Guardinistraße hat der 43-jährige Radler eigentlich Vorfahrt. Doch ein Biker ohne Licht nimmt sie ihm - und rammt ihn auch noch.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Fahrradunfall (Symbolbild)
az Fahrradunfall (Symbolbild)

Bei Abbiegen von der Guardinistraße hat der 43-jährige Radler eigentlich Vorfahrt. Doch ein Biker ohne Licht nimmt sie ihm - und rammt ihn auch noch.

Hadern (München) - Am Dienstag, 10. September, gegen 02.50 Uhr, befuhr ein 43-jähriger Radfahrer die Guardinistraße in Hadern und hatte das Licht eingeschaltet. An der Kreuzung zur Kornwegerstraße hatte er Vorfahrt.

Als sich der Radler bereits auf der Kornwegerstraße befand, kam ein bislang unbekannter Motorradfahrer ohne Licht aus der Kornwegerstraße und missachtete dessen Vorfahrt. Vermutlich streifte er den Radler am Hinterrad, sodass dieser stürzte und nach links auf die Fahrbahn fiel. Laut Polizei zog er sich diverse Prellungen zu und kam zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Der Motorradfahrer flüchtete vom Unfallort ohne seinen gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen.

 

Beschreibung des Motorradfahrers:

 

Er soll von schlanker Statur sein und eine neongelbe Jacke getragen haben. Am Motorrad, vermutlich eine Straßenmaschine, soll am hinteren Blinker die Plastikabdeckung fehlen.

 

Zeugenaufruf:

 

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren