Radler (21) fährt über Rot und stößt mit Auto zusammen

Ein 21-jähriger Fahrradfahrer ist vergangenen Montagnachmittag über eine rote Ampel gefahren und beim Abbiegen frontal mit einem Auto zusammengestoßen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ein Fahrradfahrer fährt über eine rote Ampel und stößt frontal mit einem Auto zusammen. (Symbolbild)
Jens Kalaene dpa/lbn Ein Fahrradfahrer fährt über eine rote Ampel und stößt frontal mit einem Auto zusammen. (Symbolbild)

Ludwigvorstadt - Ein 21-jähriger Radler ist am Montagnachmittag frontal mit einem Auto zusammengestoßen, nachdem er über eine rote Ampel gefahren war. Das berichtet die Polizei.

Der junge Mann wollte mit seinem Fahrrad an der Einmündung zur Martin-Greif-Straße nach links abbiegen, um die Bayerstraße zu überqueren. Die Ampel stand jedoch auf rot und der 21-Jährige stieß mit einem entgegenkommenden Auto frontal zusammen. Dabei wurde der Radler über die Motorhaube geschleudert und fiel auf die Straße. Er wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. 

Der 37-jährige Fahrer des Autos blieb unverletzt. Die Bayerstraße war etwa eine Stunde vollständig gesperrt, was zu erheblichen Verkehrsbehinderungen führte.

Lesen Sie auch: Münchner (19) erleidet schwere Verbrennungen

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren