Radfahrer zwingt Bus zur Vollbremsung: Zwei Verletzte

Am Leonrodplatz hat ein Fahrradfahrer einen MVG-Bus zu einer Vollbremsung gezwungen. Zwei Fahrgäste verletzten sich, der Radler fuhr einfach davon.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Polizei nimmt Hinweise zu dem Rowdy-Radler entgegen. (Archivbild)
imago Die Polizei nimmt Hinweise zu dem Rowdy-Radler entgegen. (Archivbild)

Neuhausen - Ohne Rücksicht auf Verluste: Ein Radler hat am Mittwochmorgen einen MVG-Bus zu einer Vollbremsung gezwungen. Zwei Fahrgäste verletzten sich – der Radfahrer entfernte sich, ohne sich zu kümmern.

Gegen 7:50 Uhr fuhr der 41-jährige Busfahrer mit einem Bus der Linie 53 auf der Schwere-Reiter-Straße. Er benutzte dafür einen Sonderfahrstreifen extra für Busse. Vor der Haltestelle am Leonrodplatz überquerte dann aber plötzlich der Fahrradfahrer die Leonrodstraße. Er achtete nicht auf den Bus.

Der 41-Jährige musste eine Vollbremsunge einleiten, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Durch die starke Bremsung verletzten sich zwei Frauen im Bus leicht. Sie wurden vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Der unbekannte Radler setzte seine Fahrt fort, ohne sich weiter zu kümmern.

Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise unter der Telefonnummer 089/6216- 3322.

Lesen Sie hier: Neuwagen auf Zug - Diebe montieren Reifen samt Felgen ab

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren