Prügelei wegen Drogen: Frau verhindert Messer-Einsatz

Zwei mutige junge Frauen haben am späten Dienstagabend die Eskalation eines Streits um ein Drogengeschäft verhindert. 
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen Teilen
In Pasing ist am Sonntagabend ein Mann überfallen worden. (Symbolbild)
Karl-Josef Hildenbrand/dpa In Pasing ist am Sonntagabend ein Mann überfallen worden. (Symbolbild)

Schwabing - Durch ihren couragierten Einsatz haben zwei Frauen in Schwabing die Eskalation eines Streits in der Rankestraße verhindert. Wie die Polizei berichtet, beobachtete eine 28-Jährige die Schlägerei zweier Männer auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Die junge Frau alarmierte die Polizei und schaffte es eine weitere Eskalation durch schlichtendes Zureden zu verhindern. Unterstützung bekam sie von einer 32-jährigen Münchnerin, die ihr half, die Männer zu beruhigen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei waren die beiden wegen eines Drogengeschäfts aneinandergeraten

Messer am Boden: Frau verhindert Eskalation

Während die beiden Frauen die Kontrahenten beruhigten, bemerkte die 28-Jährige laut Polizei ein am Boden liegendes Messer. Laut Polizei erkannte sie die gefährliche Situation sofort und stellte sich auf das Messer, um zu verhindern, dass die Streithähne es einsetzen. 

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte begannen die beiden 19-Jährigen erneut auf sich einzuprügeln. Die Beamten nahmen die Männer fest und ermitteln nun wegen verschiedener Straftaten. 

Lesen Sie hier: Unfall am Sendlinger Tor - Radler von Müllwagen überrollt!

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren