Poesie und Prosa: Münchner Autoren lesen

Fünf ganz unterschiedliche Münchner Autoren lesen am kommenden Sonntag im Lesecafé in der Ligsalzstraße. Ein Überraschungsgast kommt auch vorbei. 
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Fünf Münchner Autoren lesen im Lesecafe in der Ligsalzstraße aus ihren Arbeiten.
außer.dem Fünf Münchner Autoren lesen im Lesecafe in der Ligsalzstraße aus ihren Arbeiten.

Fünf ganz unterschiedliche Münchner Autoren lesen am kommenden Sonntag im Lesecafé in der Ligsalzstraße. Ein Überraschungsgast kommt auch vorbei. 

Schwanthalerhöhe - Lust auf Lyrik? Passion für Prosa? Die Literaturzeitschrift außer.dem lädt am kommenden Sonntag, 15. Dezember, zu einer Lesung ins Kunst- und Textwerk ins Lesecafé in der Ligsalzstraße 13 ein.

Präsentiert wird fünf mal Poesie mit den Autoren Karin Fellner, Gerald Fiebig, Andrea Heuser, Jan Kuhlbrodt und einem Überraschungsgast.

Fünf ganz unterschiedliche Autoren – fünf ganz unterschiedliche Bücher: Karin Fellner aus München präsentiert Gedichte aus ihrem neuesten Manuskript sowie Gedichte aus ihrem yedermann-Band „hangab zur kehle“.

Der Augsburger Gerald Fiebig stellt Texte aus seinem Band "normalzeit" vor.

Neue Dichtungen gibt es von der Münchnerin Andrea Heuser (zuletzt erschien ihr Gedichtband "vor dem verschwinden").

Jan Kuhlbrodt aus Leipzig liest aus seinen neuen Werken "Stötzers Lied" und dem Essayband "Geschichte".

Last but not least kommt ein Überraschungsgast vorbei.

Wann? Sonntag, 15. Dezember, 20 Uhr.

Wo? Lesecafé im Kunst- und Textwerk, Ligsalzstr. 13.

 

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren