Pflegeplätze im Effnerheim erhalten!

Die Stadtrats-CSU will prüfen lassen, ob im Umfeld des Effnerheims Wohnungen für Pflegepersonal angemietet oder erworben werden könnten.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Das Münchenstift-Haus an der Effnerstraße.
Münchenstift Das Münchenstift-Haus an der Effnerstraße.

Bogenhausen - Die Berichte über die personalbedingte Schließung eines Stockwerks im Effnerheim hat die CSU-Stadträte Marian Offman, Eva Caim und Elisabeth Schosser auf den Plan gerufen.

Sie fordern: "Dem Stadtrat ist die erforderliche Anzahl von Pflegekräf-ten für die 50 Pflegeplätze mitzuteilen und Kosten für den geplanten Umbau im Effnerheim und Kosten für den Erwerb der Wohnungen."

Nachdem die Geschäftsleitung der Münchenstift gGmbH dem Aufsichtsrat glaubhaft versichert habe, dass trotz erheblicher Bemühungen kein geeignetes Pflegepersonal für 50 Pflegeplätze im Effnerheim gewonnen werden konnten, sei beschlossen worden, für die Pflege vorgesehene Räumlichkeiten zur Nutzung für betreutes Wohnen umzugestalten.

Unlängst wurde der Sachverhalt im Bezirksausschuss des 13. Stadtbezirks ausführlich diskutiert und alle Parteien kritisierten die Vorgehensweise, weil es gerade in diesem Stadtbezirk erheblich an Pflegeplätzen für ältere Menschen mangelt.

München sei die Stadt in Deutschland mit den höchsten Mieten. Für Pflegekräfte ohne Wohnungen sei es fast unmöglich, in München einen Arbeitsplatz anzutreten. Deshalb solle die Münchenstift gGmbH im Umfeld des Pflegeheims Wohnraum anmieten oder kaufen und an die Pflegekräfte tragbaren Mietpreisen weitergeben.

Dies wäre dies sicherlich ein Anreiz für interessierte Pflegekräfte nach München zu kommen. Dabei sollten passende Fördermöglichkeiten erwogen.

 

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren