Ohnmächtiger Fahrer: Bus mit Passagieren prallt gegen Laterne

Weil der Busfahrer der Linie 197 am Freitagnachmittag hinter dem Steuer ohnmächtig wurde, prallte der Bus gegen einen Laternenmast.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Im Bereich Böglstraße-Schumacherring verlor ein Busfahrer am Freitag das Bewusstsein.
Im Bereich Böglstraße-Schumacherring verlor ein Busfahrer am Freitag das Bewusstsein. © Berufsfeuerwehr München

Ramersdorf-Perlach - Ein mit drei Passagieren besetzter Bus prallte am Freitagnachmittag mit voller Wucht gegen einen Laternenmast, weil der Fahrer zusammenbrach. Der dramatische Unfall ereignete sich im Bereich Böglstraße-Schumacherring.

Dabei verklemmte sich der Fuß des Fahrers mit dem Gaspedal, berichtet die Feuerwehr am Abend. Die Fahrgäste wählten sofort den Notruf und versorgten den Busfahrer, der noch immer auf dem Gaspedal stand. 

Zusammenbruch am Steuer: Busfahrer verliert Bewusstsein

Der Mann wurde ins Freie gebracht und von den Rettungskräften versorgt, während die Antriebsräder noch immer rauchten. Auch ein leicht verletzter Passagier wurde von den eintreffenden Helfern behandelt.

Der Busfahrer kam in die Klinik. Zur Höhe des Sachschadens konnte die Feuerwehr keine Angaben machen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren