Ohne Licht und bei Rot: Radler flieht vor Polizei

In Trudering fährt ein Radler ohne Licht, über eine rote Ampel und versucht dann noch vor der Polizei zu fliehen. Die verfolgt ihn mit Blaulicht und Lautsprecher. 
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

In Trudering fährt ein Radler ohne Licht, über eine rote Ampel und versucht dann noch vor der Polizei zu fliehen. Die verfolgt ihn mit Blaulicht und Lautsprecher. 

Trudering-Riem - Ein Radler ist am frühen Dienstagabend (5. November) mit einem Polizeiauto zusammengestoßen - er war ohne Licht unterwegs, fuhr bei Rot über eine Ampel und versuchte dann, abzuhauen.

Der 20-Jährige war gegen 18.40 Uhr auf dem rechten Radweg der Corinthstraße in südwestlicher Richtung unterwegs. Er überquerte die Kreuzung zur Heinrich-Wieland-Straße, um auf der Albert-Schweitzer-Straße weiter zu fahren.

Zur gleichen Zeit fuhr ein 44-jähriger Polizist mit seinem Polizeiauto in gleicher Richtung auf der Corinthstraße.

Der Radler hatte trotz Dunkelheit kein Licht an seinem Radl, dazu überquerte er die Kreuzung auch noch bei Rot.

Mi Blaulicht fuhr der Polizeibeamte fuhr dem Radler nach - immerhin handelt es sich um eine Ordnungswidrigkeit. Der Beifahrer forderte den Radler per Außenlautsprecher auf, stehen zu bleiben.

Der Radler allerdings hatte wohl keine Lust auf eine Kontrolle: Er beschleunigte und versuchte die Polizisten abzuhängen.
Etwa 100 Meter nach der Kreuzung zur Heinrich-Wieland-Straße bog er nach rechts in die Einfahrt zu einem Fuß- und Radweg in den Ostpark ein - prallte dann aber gegen das Polizeiauto, das ihn überholt hatte. 

Der Radler prallte mit dem Vorderrad und seinem linken Knie gegen die rechte Seite des Autos. Dabei zog er  zog sich eine Prellung am Knie zu.

Das Radl blieb unbeschädigt, am Polizeiauto entstand ein Schaden von etwa 2000 Euro.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren