Obermenzing: Polizei fasst Hakenkreuz-Schmierer

In Obermenzing hat ein Mann (20) Hakenkreuze auf eine Tür geschmiert. Eine Frau beobachtete ihn und rief sofort die Polizei.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ein Mann bedroht einen Radler am Langwieder See aus einem fahrenden Auto mit einer Schusswaffe. (Symbolbild)
Carsten Rehder/dpa Ein Mann bedroht einen Radler am Langwieder See aus einem fahrenden Auto mit einer Schusswaffe. (Symbolbild)

Obermenzing - Die Münchner Polizei hat in der Nacht zum Donnerstag einen jungen Mann gefasst, der Hakenkreuze geschmiert hatte. Gegen 1.10 Uhr beobachtete eine Frau den 20-Jährigen als er in der Karwinskistraße in Obermenzing mehrere Hakenkreuze an die Tür eines Gebäudes schmierte. Außerdem sprühte er NS-Sprüche auf die Straße. Die Zeugin rief sofort die Polizei.

Eine Streife nahm den 20-Jährigen kurz darauf fest. Gegen ihn ermittelt nun der Staatsschutz wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen – und Sachbeschädigung. Der Mann wurde nach den polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Lesen Sie auch: Münchner (46) zeigt Streifenwagenbesatzung Hitler-Gruß

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren