Obermenzing: 91-Jährige verliert ihr Zuhause bei Brand

Ein brennender Toaster löste die Katastrophe aus. Rasend schnell breiteten sich die Flammen von der Küche in Flur und Treppenhaus aus.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Dichter Rauch drang aus dem Gebäude, als die Feuerwehr eintraf. (Symbolbild)
dpa Dichter Rauch drang aus dem Gebäude, als die Feuerwehr eintraf. (Symbolbild)

Obermenzing - Als die Einsatzkräfte der Feuerwehr München am Samstagmittag das Einfamilienhaus in Obermenzing erreichten, drang bereits dichter, schwarzer Rauch aus dem Erdgeschoss und dem ersten Stock. Ein Toaster hatte Feuer gefangen - zunächst wollte die 91-jährige Bewohnerin das Feuer selbst löschen. Doch die Flammen breiteten sich rasend schnell aus!

Erster Löschversuch scheitert

Als der Brand rasch heftiger wurde, rettete sich die Frau ins Freie. Nun übernahm die Feuerwehr und kämpfte sich mit schwerem Atemschutz in die Küche vor. Zu dem Zeitpunkt hatte sich das Feuer schon auf den Flur und das hölzerne Treppenhaus ausgebreitet.

Laim: Trockener Weihnachtsbaum explodiert förmlich

Im Verlauf des Einsatzes musste die Decke stellenweise mit Motorsägen geöffnet und abgelöscht werden. Durch die Brandeinwirkung entstand am Haus ein Sachschaden von mindestens 150.000 Euro. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar. Die ältere Dame blieb glücklicherweise unverletzt und kann vorübergehend bei ihrem Enkel wohnen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren