Obergiesing: Unbekannter will Rohbau in Brand stecken

Brandstiftung in Obergiesing: Ein Unbekannter wollte in der Nacht auf Sonntag einen Rohbau in der Weinbauernstraße in Brand stecken. Glücklicherweise ist der Vorfall halbwegs glimpflich ausgegangen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Feuerwehr konnte den Diesel binden und die Autobahn säubern. (Symbolbild)
dpa Die Feuerwehr konnte den Diesel binden und die Autobahn säubern. (Symbolbild)

Giesing - Wie die Polizei berichtet, teilte ein Zeuge am Sonntag, gegen 4.15 Uhr, mit, dass in einem Rohbau in der Weinbauernstraße Packungen mit Mineraldämmwolle angezündet worden waren.

Jedoch fing die Dämmwolle nicht Feuer, sondern kokelte lediglich ins Innere der Ballen. Trotzdem wurde das Material dadurch unbrauchbar, die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf einige Hundert Euro.

Verletzte gab es keine. Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass das Feuer wohl absichtlich gelegt wurde.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 13, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Lesen Sie auch: 21 Spinde ausgeräumt - Polizei nimmt Münchner (21) fest

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren