Neues Mural im Westend: Kunst für den Klimaschutz

Das Westend hat ein neues Wandgemälde: An der Gollierstraße 70 erstreckt sich seit wenigen Tagen auf 16 mal acht Metern ein sogenanntes "Mural" der Künstlerin Mona Caron.
| AZ/ans
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Das Werk "Break Free" ist seit einigen Tagen im Westend zu sehen.
ho Das Werk "Break Free" ist seit einigen Tagen im Westend zu sehen.

Schwanthalerhöhe - Darauf zu sehen: ein Pusteblumenschirmchen, das sich aus seinen Ketten und damit aus einer Welt voller Ölbohrtürme und Atomkraftwerke befreit.

Der Zusammenhang zwischen Klimawandel und Wirtschaft ist Caron ein Anliegen: Schon 2015 entwarf sie Plakate im ähnlichen Stil für den Protest gegen den Klimagipfel in Paris.

Das Werk ist Carons erstes in Deutschland. Aus ihrer Heimat San Francisco nach München geholt hat sie der Kunstverein Positive-Propaganda.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren