Nächtliches Feuer im Büro: Gehbehinderter Mann verletzt

Bei einem Zimmerbrand in einem Einfamilienhaus in Perlach ist ein gehbehinderter Mann verletzt und ins Krankenhaus gebracht worden. Das Feuer war schnell unter Kontrolle.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Feuerwehr hatte das Geschehen schnell im Griff, die Brandursache ist unklar. (Symbolbild)
Die Feuerwehr hatte das Geschehen schnell im Griff, die Brandursache ist unklar. (Symbolbild) © Stefan Sauer/dpa

Perlach - In der Nacht zum Dienstag hat es in einem Einfamilienhaus in der Hamannstraße gebrannt – der Bewohner des Hauses wurde bei dem Zimmerbrand verletzt. Der Mann war gegen 3.30 Uhr durch den Rauchwarnmelder im Büro aus dem Schlaf gerissen worden und stellte dort dann starken schwarzen Rauch fest.

Wie die Feuerwehr weiter berichtet, habe der Mann nicht mehr eingreifen können und daher die Notrufnummer 112 gewählt. Die angerückten Einsatzkräfte schickten sofort zwei Atemschutztrupps zum Löschen durch die Eingangs- und durch die Terrassentür.

 Der auf eine Gehhilfe angewiesene Hausbewohner robbte nach draußen und verletzte sich dabei. Ein Rettungswagen versorgte ihn vor Ort und transportierte ihn in eine Münchner Klinik. Die Löscharbeiten gingen indes zügig voran, bereits nach wenigen Minuten hatten die Einsatzkräfte das Feuer gelöscht.

Die Brandursache ist noch ungeklärt, das Einfamilienhaus ist derzeit nicht bewohnbar.

Lesen Sie auch

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren