Nach Shopping-Tour in Tschechien: Drogendealerin (35) gestellt

Erfolg für die Münchner Rauschgiftfahnder: Nachdem sich eine Münchnerin in Tschechien mit Drogen eingedeckt hatte, durchsuchten Beamte ihre Wohnung und fanden reichlich belastendes Material.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Eine 35-jährige Münchnerin hatte sich Drogen in Tschechien besorgt, um diese in München an den Mann zu bringen.
dpa Eine 35-jährige Münchnerin hatte sich Drogen in Tschechien besorgt, um diese in München an den Mann zu bringen.

Erfolg für die Münchner Rauschgiftfahnder: Nachdem eine 35-jährige Münchnerin sich in Tschechien mit Drogen eingedeckt hatte, durchsuchten die Beamten ihre Wohnung und fanden reichlich belastendes Material.

Isarvorstadt – Nach einer Shopping-Tour in Tschechien ist der Rauschgift-Handel einer 35-jährigen Münchnerin aufgeflogen. Die Frau hatte sich auf der anderen Seite der Grenze mit Drogen zum Weiterverkauf eingedeckt, die Fahnder des Münchner Rauschgiftdezernats wurden auf sie aufmerksam.

Lesen sie hier: Polizei findet Lamm bei Prostitutierter

Wenig später standen die Beamten mit einem richterlcihen Durchsuchungsbeschluss vor der Wohnungstür der Dame in der Isarvorstadt und wurden auch direkt fündigt. Insgesamt stellte die Polizei 136,86 Gramm Crystal Meth, 0,80 Gramm Amphetamin, vier Ecstasy-Tabletten, drei LSD-Trips, zwei Feinwaagen und 6.800 Euro Bargeld sicher.

Die 35-Jährige wird heute dem Ermittlungsrichter im Polizeipräsidium München vorgeführt, der über die Haftfrage entscheiden wird.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren