Nach rassistischer Beleidigung: Schlägerei am Gärtnerplatz

Am Donnerstagmorgen hat ein 33-Jähriger einen 39-jährigen Mann am Gärtnerplatz rassistisch beleidigt. Es kam zur Schlägerei.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der Vorfall hat sich am Gärtnerplatz ereignet. (Archivbild)
imago images / Westend61 Der Vorfall hat sich am Gärtnerplatz ereignet. (Archivbild)

Isarvorstadt - Erneut beschäftigt die Münchner Polizei eine rassistische Beleidigung, diesmal am Gärtnerplatz. Wie die Polizei berichtet, beschimpfte ein 33-jähriger Münchner am Donnerstagmorgen einen 39-Jährigen aus Sierra Leone mit Wohnsitz in Starnberg. Dabei beleidigte er ihn auch rassistisch.

In der Folge prügelten sich beide Männer, sowohl der 33-Jährige als auch der 39-Jährige verletzten sich dabei. Die Polizei traf die beiden noch vor Ort an und nahm den Sachverhalt auf. Gegen beide wird nun wegen Körperverletzung und gegen den 33-Jährigen zusätzlich wegen Beleidigung ermittelt.

Der Rettungsdienst versorgte die Verletzungen vor Ort, nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen durften beide Männer den Einsatzort verlassen. Die weiteren Ermittlungen führt nun die Münchener Kriminalpolizei.

Lesen Sie auch: Rassismus in München - Dunkelhäutige Frauen beleidigt

Lesen Sie hier: Chinesin am U-Bahngleis geschubst und rassistisch beleidigt

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren